• Allgemein

    Studierende Medienprodukte erstellen lassen:

    Aufgaben als Grafik, Audio oder Video erfüllen

    CC BY 4.0 Steirische Hochschulkonferenz
    Aktuelle Version: 31.08.2020

    Kurzbeschreibung

    In vielen Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter haben die Teilnehmer*innen (TN) laufende Arbeitsaufträge und Abgaben. Diese sind in den meisten Fällen in Textform zu erfüllen. Projekte und Abgaben können aber in vielen anderen Formaten eingefordert werden – von Grafiken über Audioaufnahmen bis hin zu Videos. Dieser Use Case zeigt, welche Medienprodukte sich eignen und was dabei beachtet werden sollte. 

    Allgemeine Eckdaten

    Die Bildbeschreibung zu den allgemeinen Eckdaten dieses Use Cases finden Sie in der PDF- und WORD-Version.

  • Zeitlicher Aufwand

    Da es empfehlenswert ist, dass die Lehrperson den TN bei der Wahl und Bedienung der Software unterstützend zur Seite steht, sollte vorab mit Einarbeitungszeit gerechnet werden, wenn es sich um unbekannte Programme handelt. Bei der Erstellung der Medienprodukte liegt der vergleichsweise hohe Aufwand bei den TN, die LP honoriert dies am besten mit entsprechend umfangreichem konstruktivem Feedback, bei wiederholten Kreativaufgaben kann außerdem auf Peer-Feedback umgestellt werden (für Informationen zur Durchführung siehe entsprechende UCs).

    Einsatzmöglichkeiten / MethodenTipps zur Umsetzung