• Allgemein

    Eine Vorstellungsrunde mit digitalen Tools gestalten

    CC BY 4.0 Steirische Hochschulkonferenz
    Aktuelle Version: 06.03.2020

    Kurzbeschreibung

    Sollen Personen in einer (Lehr-)Veranstaltung zusammenarbeiten, ist eine positive Arbeitsatmosphäre wichtig. Ziel einer Vorstellungsrunde ist es, dass Lehrperson (LP) und Teilnehmer*innen (TN) einander kennen lernen, um eine Basis für eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Eine Vorstellungsrunde mit digitalen Hilfsmitteln bietet den Vorteil, dass sich die TN von Beginn an mit relevanten digitalen Tools vertraut machen können und Ergebnisse mitunter gleich digital dokumentiert sind. Zusätzlich kann die LP Informationen erheben, die für die Lehrveranstaltung und die weitere Lehrplanung relevant sind (z.B. Vorkenntnisse / Erwartungshaltungen der TN). 

    Allgemeine Eckdaten

    Die Bildbeschreibung zu den allgemeinen Eckdaten dieses Use Cases finden Sie in der PDF- und WORD-Version.

  • Tipps zur Umsetzung

    Zeigen und erklären Sie den TN die Tools und deren wichtigste Funktionen zum Bearbeiten der Aufgabenstellung (z.B. bei Lernplattformen: Zugriff, benötigte Login-Daten, Navigation zum Kurs, Einschreibeschlüssel, Erstellen von Beiträgen im Forum, etc.).

    Weisen Sie die TN bei der Verwendung eines Lernmanagementsystems an, ein Nutzer*innenbild hochzuladen, um eine Assoziation zwischen Person und Beiträgen zu erleichtern (will jemand kein Foto von sich hochladen, kann alternativ ein Avatar oder ein anderes Bild verwendet werden; dabei auf Bildrechte und Urheberrecht achten!).

    Wenn Sie ein LMS oder eine virtuelle Pinnwand verwenden, stellen Sie den Arbeitsauftrag und die Leitfragen vorab online und verfassen Sie einen eigenen Beitrag als Modell.


    Zeitlicher AufwandVorteile / Herausforderungen